Die kleine Federschlussdüse (Verschlussdüsenspitze) ist durch die kompakte Bauweise als Ersatz für die offene Düse konzipiert. Sie verhindert ein Nachtropfen bei Thermoplasten nach Beendigung des Spritzvorganges. Die innenliegende Nadel wird mittels Massedruck auf eine Feder gedrückt. Durch den Schmelzedruck wird geöffnet bzw. mit Federkraft geschlossen. Bedingt durch die kleine Bauweise ist die Federverschlussdüse für den Einsatz bis Schneckendurchmesser 30 mm geeignet. Bei höherem Einspritzdruck muss die Federverschlussdüse EN 37 verwendet werden. Alle Teile sind in verschleißfester Ausführung gefertigt und können auch einzeln bestellt werden. Die kleine Federverschlussdüse wird nach Ihren Angaben (Düsenradius, Bohrungsdurchmesser und Anschlussgewinde gefertig und einbaufertigt geliefert.

Die kleine

Federverschlussdüse EN 40